< Thalhofer-Preis 2017
22.11.2017

Erfolgreiche Jungschreiner aus Unterfranken ausgezeichnet

Konstantin Gerner und Jan Fischer sind die besten Nachwuchsschreiner 2017.

Walter Heußlein (Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken, Konstantin Gerner (Sieger der Guten Form), Jan Fischer (Sieger des Praktischen Leistungswettbewerbs), Norbert Borst (Obermeister der Schreinerinnung Bad Kissingen, Organisator und Prüfer beim Leistungswettbewerb in Würzburg) (v.l.n.r.). Foto: Rudi Merkl

Konstantin Gerner aus Ochsenfurt, ausgebildet bei der Schreinerei Hans Supp in Sommerhausen, und Jan Fischer aus Fuchsenmühle, ausgebildet bei Chateau Perplex GmbH & Co. KG in Waldbüttelbrunn, sind die besten unterfränkischen Nachwuchsschreiner 2017.

Im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerk sowie im parallel durchgeführten Wettbewerb „Die gute Form im Handwerk – Handwerker gestalten“ haben sie sich gegen Berufskollegen aus ganz Unterfranken durchgesetzt und Siege errungen. Dafür wurden sie bei einer Feierstunde der Handwerkskammer für Unterfranken in Würzburg geehrt. „Das ist ein Erfolg, der Sie Ihr ganzes Leben begleiten wird und an den Sie immer wieder gerne denken werden. Sie sind Vorbilder für die künftigen jungen Menschen, die den Weg ins Handwerk einschlagen“, gratulierte Walter Heußlein, Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken.

Anfang Oktober fand der Landesleistungswettbewerb der bayerischen Innungsschreiner in München statt. Dabei traten die Besten aus den Kammerbezirken gegeneinander an.
Die Teilnehmer mussten unter Aufsicht und Zeitdruck ein kleines Möbelstück fertigen. Im Anschluss bewertete eine Fachjury alle Prüfungsstücke. Hier erreichte Jan Fischer den 4. Platz. Der Sieger heißt Florian Meigel, er ist damit berechtigt an den Deutschen Meisterschaften vom 13. bis 15. November 2017 in Bad Zwischenahn/Rostrup teilzunehmen. Geht er dort als Sieger hervor ist er einer von zwei Deutschen Teilnehmern an den Berufsweltmeisterschaften 2019 in Kazan/Republik Tatarstan.